In der Käthe-Kruse-Grundschule hat das Theaterspielen eine Tradition. In jedem Jahr üben die 3. Klassen ein aufwändiges Theaterstück ein, mit dem sie die neuen Schulanfänger bei der Einschulung begrüßen. Die Turnhalle wird in ein Theater mit Zuschauerplätzen und Bühnenfläche mit Kulisse verwandelt. Mehrfach wurden Kinderbücher in Theaterstücke umgeschrieben. Manchmal sind einige Kinder Schauspieler, andere Vorleser und andere bilden das Orchester. Am Montag nach der Einschulung dürfen dann alle Klassen kommen, um das neue Theaterstück zu sehen.

Seit dem Schuljahr 2017-2018 betreut die Theaterpädagogin Frau Mlynek zwei Arbeitsgemeinschaften "Theater". Beide Gruppen, Kinder der 3.+4. Klasse und der 5.+6. Klasse, erarbeiten ein wundervolles Theaterstück und führen es dann gegen Ende des Schuljahres auf.

Im Sommer 2013 fand ein großes Theaterprojekt in der Schule statt:

„Wo Fuchur mit der Käthe tanzt“ – „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende zog  in die Käthe-Kruse-Grundschule ein.

Alle Schülerinnen und Schüler arbeiteten in einem Projekt unter der Leitung von Nadja Raszewski, den Lehrerinnen und Lehrern, weiteren Theater- und Tanzpädagoginnen und -Pädagogen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der UdK und einigen Schülerinnen und Schülern des Beethoven-Gymnasiums zu einzelnen Themen aus der „Unendlichen Geschichte“ wie Glück, Traurigkeit, Phantasie und Lüge. Gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern bearbeiteten die Kinder die jeweiligen Themen, sie mit ihren Lebenssituationen in Verbindung brachten und sie dann sowohl szenisch als auch tänzerisch umsetzten. Am Ende des Projektes stand ein phantastisches Ergebnis, das in vier Aufführungen präsentiert wurde. Die Schülerinnen und Schüler waren die Kunstschaffenden, da sie die Szenen über Improvisationen selbst entwickelt und auch Bühnenbilder und Requisiten hergestellt haben.

Alle Räume der Schule und der Hof wurden bespielt. Es gab einen Rundgang durch das Theaterstück „Wo Fuchur mit der Käthe tanzt“ .

Bei diesem großen Theaterprojekt wirkten neben allen Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Kindern der Käthe-Kruse-Grundschule die TanzTangente mit vielen Künstlerinnen und Künstlern, Schülerinnen und Schüler des Beethoven-Gymnasiums und viele andere mit.

Das Projekt wurde gefördert durch den Berliner Projektfonds