In jedem Schuljahr finden seit vielen Jahren Projekttage zu unterschiedlichen Themen statt. Mal sind es nur drei Tage, manchmal wird auch eine ganze Woche in alters- und jahrgangsgemischten Gruppen gearbeitet. Immer gibt es ein gemeinsames Thema, zu dem unter verschiedenen Aspekten gearbeitet wird. Die Kinder drücken in den anschließenden Gesprächen immer wieder ihre Freude darüber aus, viele neue Mitschüler kennengelernt zu haben. Die Ergebnisse der Projektwochen werden in einer großen Präsentation in der Turnhalle gezeigt und können anschließend im Schulhaus besichtigt werden.

Die diesjährigen Projekttage werden vom 22.- 24.Januar 2020 stattfinden. Wir bereiten uns auf das Thema "Wir kümmern uns: Natur, Tiere, Umwelt, Soziales" vor.

Im Juni 2019 waren die Kinder in verschiedenen Projekten zum Thema "spielen" beschäftigt. Im Schuljahr 2017-2018 wurden die Projekttage im Mai 2018 veranstaltet. Das Thema hieß wieder "Bewegung". Die Kinder waren glücklich und viel unterwegs, erarbeiteten Bewegung mit digitalen Werkzeugen, fuhren Rollschuh, bauten Flugobjekte oder brachten Technik in Bewegung. Im Mai 2017 waren die Projektgruppen mit dem Thema "Berlin" beschäftigt. Sowohl die Schulumgebung als auch besondere Aspekte der großen Stadt wurden erkundet und besucht. "Kinder aus aller Welt" hieß das Thema im Schuljahr 2015-16. Im Schuljahr 2014-15 fanden die Projekttage vom 27. April bis zum 30. April zum Thema "Farben" statt. In den Klassen wurde getanzt, Kreide hergestellt, Speisen in jeweils einer Farbe zu einem Menu zusammengestellt. Eine Klasse hat Graffitis gemacht, es ging um Lieblingsfarben, bunte Häuser im Stil von Friedensreich Hundertwasser wurden gebaut und bunt angemalt. Die Klasse 3b hat das Theaterstück "Im Land der Blaukarierten" einstudiert. Am Freitag fand die große Präsentation in der Turnhalle mit allen Schülern statt. Im Schuljahr 2013-14 hieß das Thema "Bewegung". Die Klassen waren im Klettergarten, haben Spiele gebaut, Mensch und Tier in Bewegung betrachtet, dargestellt und künstlerisch gestaltet.

Im Schuljahr 2012 - 2013 hatten wir ein großes Theaterprojekt: "Wo Fuchur mit der Käthe tanzt". Es begann mit einer Erzählerin, die allen Kindern Geschichten erzählte und dabei für die Reise nach Phantasien entflammte. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Beethoven-Oberschule und mit Tanz- und Theaterpädagogen der Tanztangente wurde getanzt, gespielt, gemalt, gestaltet, gefilmt und improvisiert. Im Laufe der Projektwoche entstand eine einzigartige Inszenierung, jeder Raum der Schule verwandelte sich in einen neuen Ort. Viele Besucher machten sich gemeinsam auf die Reise, wandelten durch die Schule und bestaunten unsere wahr gewordenen Phantasien. Die Aufführungen waren spektakulär!

In den Schuljahren zuvor haben wir zu den Themen "Winter", "Ein Tag im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde" , „Feuer, Wasser, Luft und Erde“ gearbeitet. Wir waren die "Magic Kruse-Kids" in der Zirkus-Projektwoche.